040 / 790 213 91
info@englishworld.eu

Das Team

Auf „British English” setzen wir!

„If you would thoroughly know anything, teach it to others…”
Tyron Edwards

group

Das Team von „English World” wird sorgfältig nach strikten Kriterien ausgesucht:

  1. Unser Ziel ist es, eine tiefe langfristige Kooperation zwischen „English World”, Trainer und Kunde zu realisieren.
  2. Auf British English” setzen wir.
  3. Unsere qualifizierten und anerkannten Trainer sind Muttersprachler aus Großbritannien und Irland.
  4. Alle besitzen einen Universitätsabschluss sowie Zusatzausbildungen und mindestens 2 Jahre Erfahrung im Bereich „Teaching English as a Foreign Language” (TEFL).
  5. Sie verfügen über fundierte und authentische Kenntnisse in spezifischen Bereichen und Industrien.
  6. Der Kurs bekommt den Trainer, der zu dem Kurs und Teilnehmern passt.
  7. Um Kontinuität zu gewährleisten, ist es unser Ziel den Trainer so selten wie möglich zu wechseln.
  8. Alle Trainer sind hoch motiviert und freuen sich bei den Teilnehmer/Innen Erfolge im Erlernen der Sprache zu sehen.
  9. Unsere Trainer besitzen Einfühlungsvermögen, sind kontaktfreudig und kreieren eine entspannte Atmosphäre des Vertrauens, die Sie zum Sprechen ermutigt.

Lernen Sie einige unserer Trainer kennen…

„Good teaching is one-fourth preparation and three-fourths theatre...” Gail Goodwin.

Harry Wilkinson B.A., M.A.- Senior Trainer

Harry Wilkinson, English World Senior Trainer

Der gebürtige Ire aus Dublin hat über 15 Jahre Erfahrung in Teaching English as a Foreign Language „TEFL” und einen Master Abschluß in Kommunikation.

Harry, was mögen Sie am Lehren?
Ich arbeite gerne mit Teilnehmern aus den verschiedensten beruflichen Werdegängen und habe Spaß daran, mich auf die spezifischen Kommunikationsbedarfe der Teilnehmer zu fokussieren und diese zu verbessern. Es ist mir eine Freude zuzusehen, wie die Teilnehmer sich verbessern und in jeder Unterrichtseinheit ein Erlebnis mit nach Hause nehmen können.

Was macht eine gute Schulung für die Teilnehmer und den Trainer aus?
Der Trainer muss sicherstellen, dass der Teilnehmer jede Einheit genießt und der Schüler etwas positives und neues von dem Lernerlebnis mit nach Hause nehmen kann.

Was macht ein gutes Lernumfeld aus?
Gegenseitiger Respekt zwischen Trainer und Teilnehmer sowie gemeinsame Ziele für das Lernen der Sprache. Überdies sollte die Chemie stimmen und alle sollten offen sein für neue Ideen. Kaffee und Kekse sind ein Plus!

Harry, haben Sie ein Lernmotto?
Der Trainer muss sicherstellen, dass sich die Teilnehmer wohlfühlen und die Schulung genießen. Definierte Ziele müssen verfolgt werden und ggfs., wenn notwendig, aktualisiert bzw. geändert werden.

Steven Cresswell B.A., PCGE- Senior Trainer

DSC_2965a

Der anerkannte qualifizierte Schullehrer aus Walsall, England lebt seit 2005 in Hamburg und ist spezialisiert auf Finanzenglisch.

Was mögen Sie am Lehren?
Ich genieße es die Fortschritte der Schüler vom ersten Tag an begleiten zu können. Die Tatsache, dass sie in der Schulung lernen zu kommunizieren und danach im Job den gelernten Stoff effektiv umsetzen können, ist sehr erfreulich. Zu sehen, wie Schüler ein Niveau in der Sprache erreichen, dass sie am Anfang der Schulung vielleicht nie für möglich gehalten hätten ist einfach klasse.

Was macht eine gute Schulung für die Teilnehmer und den Trainer aus?
Eine gute Schulung ist eine, in der die Schüler wissen, was in der Trainingseinheit gelernt wird und sie sehen und spüren, dass diese Ziele erreicht werden. Als Trainer liebe ich es einfach, wenn Schüler die gelernten Vokabeln und Stoff aktiv während der Schulung benutzen. Dieses gibt zusätzlichen Ansporn.

Was macht ein gutes Lernumfeld aus?
Vertrauen, Geduld, Humor sowie ein Kugelschreiber und etwas Papier!

Eine letzte Frage Steven, haben Sie ein Lernmotto?
Aus jeder Situation kann etwas gelernt werden!

 

„English World” Flyer hier downloaden: Broschüre.pdf (23 KB)